Statements unserer Kunden zur METALAG Lagerverwaltungslösung

© niekverlaan

Logo Bombardier

„Dank unseres neuen Lagerverwaltungssystems gelingt es uns sehr geringe Inventurdifferenzen aufzuweisen.“

 

Andreas Ertler (Director Production Control & Technical Services Bombardier)

Logo Tilly

„Trotz deutlicher Verbesserung des Servicegrades, der Verfügbarkeit unserer Produkte und der Auslieferqualität, konnten wir gleichzeitig unseren Fertigwarenbestand abbauen. Wir haben weniger auf Lager, aber dafür das RICHTIGE. Das hat zu einer Reduktion unseres Umlaufvermögens um 17% geführt. Die Lagerreichweite konnten wir auf 14-15 Tage zurückfahren. Das ist uns in einem Zeitrahmen von nur sechs Monaten gelungen.“

 

Werner Hatteier (Technischer Geschäftsführer Tilly)

Logo RWA

"Für ein Handelsunternehmen ist eine laufend auf die Kundenbedürfnisse angepasste und optimierte Logistik ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.“

 

Mag. Ingrid Peraus (Bereichsleiterin für Logistik RWA Traun)

Logo HC-ELECTRIC

 „Wir hatten das Ziel, unter ein Promille Fehlerquote bei den lagerrelevanten Fehlern zu kommen. Das haben wir vom ersten Tag an geschafft.“

 

Stefan Mayer (Leiter Customer Service HC-ELECTRIC)

 

„Das System ist bereits nach wenigen Tagen eine wesentliche Erleichterung unseres Alltags und spart uns beim Kommissionieren jetzt schon viel Zeit ein.“

"Unsere Suchzeiten haben sich bereits jetzt auf 0 reduziert!“


Birgit Vincetić (Projektleitung HC-ELECTRIC)

Lercher Logo

„Das intelligente METALAG Lagerleitsystem inkl. Materialflussrechner von Metasyst visualisiert das komplette Lager dreidimensional am Bildschirm - das bedeutet eine wesentliche Erleichterung für unsere Mitarbeiter. Der Lagerleitrechner ermittelt den günstigsten Lagerort, Lagerbereich sowie die optimale Einlagerstrategie und händelt die Problematik von unterschiedlichen Palettentypen, Kanaltiefen, Gewichten und Abmessungen. Somit wird jederzeit eine optimale Lagerdichte gewährleistet.“

 

Mag. Sandra Ender-Lercher (Geschäftsleitung Lercher Werkzeugbau)

MAGNIFIN Logo

„Bei Flammschutz von Kabelisolierungen ist ein Reinheitsgrad von 99,9% erforderlich. Um den hohen Qualitätsanforderungen auch im Lagermanagement gerecht zu werden, haben wir uns für METALAG entschieden. Neigt sich das Jahr dem Ende zu, gehen außerdem die Bestellungen durch bevorstehende, kundenseitige Inventuren zurück. Das macht sich Anfang des darauffolgenden Jahres durch unverhältnismäßige, zusätzliche Bestellungen bemerkbar. Daher spielt neben einem zentralen Prozessleitsystem ein effektiv arbeitendes Lagerverwaltungssystem eine große Rolle.“

„Früher war es üblich, wöchentlich eine Inventur vorzunehmen. Das ist natürlich heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Jetzt haben wir jederzeit einen genauen Überblick, welche Produkte auf Lager und welche noch zu produzieren sind.“

„Wenn wir gewusst hätten, dass alles so reibungslos abläuft, hätten wir das System bereits von vornherein für unsere gesamte Lagerhaltung eingeplant.“


Dr. Christian Kienesberger (Geschäftsführung MAGNIFIN)

 

„Das Team von Metasyst kommunizierte direkt mit unserem WWS-Anbieter, was den Arbeitsablauf enorm erleichterte. Und der abschließende Schnittstellentest gab uns die Sicherheit, dass beide Systeme einwandfrei miteinander arbeiten.“

„Wir hatten bei Metasyst immer einen Ansprechpartner, der Projektverlauf war gut strukturiert und die Unterstützung vor Ort vereinfachte das Prozedere ungemein.“


DI (FH) Martin Plott (Projektleiter MAGNIFIN)

BAWAG P.S.K. Logo

„Mit der Firma Metasyst haben wir für transparente und nachvollziehbare postalische Prozesse einen Software-Partner mit viel Erfahrung und Umsetzungs-know-how. Wie schon bei der Archiv-Steuerung konnte die Firma Metasyst auch unsere Vorstellung einer Datenbank für effiziente postalische Bearbeitung realisieren."


Wolfgang Liegler (Logistikleiter der BAWAG P.S.K.)

Egger Radlberter Logo

„Wir verdoppeln durch dieses Projekt unsere Lagerkapazitäten und sind damit für das weiterhin angestrebte Wachstum bestens gerüstet. Gemeinsam mit der Brauerei Egger nutzen wir Synergien und entwickelten eine effiziente Lagerlösung, die für beide Unternehmen Potentiale erschließt.“


Manfred Speiser (Geschäftsleitung Radlberger)

Georg Fischer Logo

„Wir haben einige unterschiedliche Kunden der Metasyst aufgesucht und uns über die Lösung, aber auch über den Projektverlauf, informiert. Das Feedback der METALAG Kunden war sehr positiv. Die Entscheidung ist dann einstimmig im Projektteam für die Metasyst gefallen. Die Integration mit unserem ERP-System proAlpha mit METALAG war problemlos. Wir konnten sogar vor dem geplanten Einsatztermin in Betrieb gehen. Alles hat geklappt.“


Ing. Christian Steiner (IT-Leiter Georg Fischer Traisen)

 

„Wir wollten einen professionellen WMS-Anbieter engagieren, der auch zu uns passt. Hinzu kommt, dass Installateur Betriebe – also Kunden von unseren Kunden - kaum ein Lager halten und sehr spontan bestellen, häufig auch mit hoher Dringlichkeit, beispielsweise bei Gebrechen. Das schlägt sich in der gesamten Lieferkette bis zu uns durch.“


Ing. Peter Maiwald (Geschäftsführung Georg Fischer Traisen)

 

„Die Zusammenarbeit mit dem Metasyst-Projektteam hat sich als sehr angenehm, unkompliziert und sehr zielgerichtet entwickelt. Es war immer zu spüren, dass hier jahrelange Erfahrung bei den eingesetzten Mitarbeitern der Metasyst vorliegt.“


Ing. Martin Schober (Projektleiter für die Einführung von METALAG bei Georg Fischer Traisen)

MTH Logo

„Unser neues Logistik Zentrum ermöglicht es uns, in einem stark kompetitiven europäischen Markt den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Das ist einer der wesentlichen strategischen Schritte, mit denen wir ein nachhaltiges Wachstum der MTH Retail Group sicherstellen, zu der neben den österreichischen Unternehmen LIBRO, PAGRO und EPLUS auch die beiden deutschen Handelsunternehmen MÄC GEIZ und PFENNIGPFEIFFER gehören.“

„Das neue Lager ist ein „state of the art“-Projekt. Das automatische Hochregallager bietet rund 17.000 Palettenstellplätze in einer Höhe von ca. 26 Metern über dem Grund und über die topmoderne Hochleistungs-Sortieranlage können 20.000 Stück pro Stunde ausgeliefert werden. Bedanken möchten wir uns bei allen Projektpartnern und den zuständigen politischen Vertretern, die durch ihren Einsatz maßgeblich an einer termin- und budgetgerechten Umsetzung des Projekts beteiligt waren."


Dr. Martin Waldhäusl (MTH-CEO)

Windhager Logo

„Bei Metasyst stimmte das Gesamtpaket, insbesondere das Preis-Leistungsverhältnis und damit verbunden eine sehr erfreuliche Amortisationsrate.“


Mag. Harald Bukovics MBA (Geschäftsführung Windhager)

Starlinger Logo

„Die Implementierung und Einschulung wurde innerhalb eines halben Tages abgeschlossen und die Bedienung von INVENT ist sehr einfach. Im Handbuch sind alle Schritte gut beschrieben und man kann gut damit arbeiten. Support war nur bei der Erstinstallation notwendig."


DI Georg Bitzinger (Produktionsleiter / Assistent der Geschäftsleitung Starlinger)

MK Illumination Logo

„Durch die moderne Lagerwirtschaft können unsere Kunden in Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Kroatien innerhalb von 24 Stunden beliefert werden. Alle anderen europäischen Märkte erreichen wir innerhalb von 48 Stunden. Die Logistik stellt in unserem Geschäft einen Kernprozess dar.“


Klaus Mark (Firmengründer und CEO MK Illumination)

Kolarz Logo

„Auf Grund meiner bisherigen Erfahrung mit Metasyst ist mir die Entscheidung, das neue Lager mit METALAG zu verwalten, leicht gefallen. Wir wurden während der gesamten Projektlaufzeit sehr gut betreut und das Metasyst-Team reagierte sehr schnell und flexibel auf neue oder veränderte Anforderungen und Ideen.“


Ing. Mag. Markus Brenner (Logistikleiter Kolarz)

LZS Logo

„Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die Amortisationskosten sowie die Möglichkeit, das System jederzeit flexibel an neue Anforderungen anpassen zu können.“


Gerfried Greylinger (Geschäftsführung LZS)

Radlberger Logo

„Die Entscheidung zu Gunsten Metasyst begründet sich auf den pragmatischen Ansatz der Software Firma. Die Lösungsorientiertheit war beispielhaft und die geografische Nähe von Vorteil.“


Manfred Speiser (Geschäftsleitung Radlberger)

„Von der IT-Seite gesehen, war die einfache Koppelung an unser ERP System sowie die einfache Implementierung ausschlaggebend. Als großen Vorteil haben wir auch die Verfügbarkeit der Hardware von LXE gesehen.“


Harald Einsiedl (IT-Leiter Radlberger)

Kärcher Logo

„Gerade in wirtschaftlich sehr angespannten Zeiten ist es wichtig, alle Möglichkeiten der Logistik zu nutzen.“


Mag. Hans Szivatz (Geschäftsführung Kärcher)